OK Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Eine Widerspruchsmöglichkeit und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Abschied

Jeder Mensch hat ein ganz eigenes Bedürfnis, wie er sich von einem verstorbenen Angehörigen verabschieden möchte. Bereits am Sterbeort besteht die Möglichkeit, den Verstorbenen zu waschen, anzukleiden und mit Ritualen den Abschied begreifbar zu machen. Manche Familien sitzen gemeinsam am Totenbett, sprechen Gebete, singen Lieder oder erzählen sich Geschichten über die Person. Selbst das Auswählen der Kleidung ist ein Akt der Fürsorge und Liebe zum Verstorbenen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei allen Schritten und übernehmen die Aufgaben, die Sie nicht bewältigen können oder möchten. Indem wir beispielsweise die Behördengänge und Formalitäten für Sie erledigen, haben Sie Zeit, sich mit Ihrer Trauer und dem Abschied auseinanderzusetzen, denn das ist in dieser Zeit am wichtigsten. Wir geben Ihnen einen sicheren Ort und sind für Sie bei allen Fragen immer ansprechbar.

Abschied am offenen Sarg
Nachdem der Verstorbene von uns in die gekühlten Räume unseres Bestattungshauses überführt wurde, besteht weiterhin die Möglichkeit, ihn zu sehen und sich zu verabschieden. Dafür haben wir an jedem unserer Standorte mehrere Abschiedsräume und auch die Trauerhallen in Flensburg und Handewitt können für eine offene Aufbahrung genutzt werden. Wir begleiten Sie dabei und sind immer für Sie da. Unter Einhaltung der geltenden Bestattungsfristen können Sie so lange und oft am offenen Sarg verweilen, wie es für Sie hilfreich ist.