OK Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Eine Widerspruchsmöglichkeit und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erste Schritte im Trauerfall

Der erste Anruf, den Sie tätigen, nachdem ein Mensch verstorben ist, gilt dem Arzt – am besten dem behandelnden Hausarzt. Dieser kommt zu Ihnen an den Sterbeort, um den Tod und die Todesursache offiziell festzustellen und die Todesbescheinigung auszustellen.

Wenn der Arzt eine natürliche Todesursache festgestellt hat, rufen Sie als Nächstes den Bestatter Ihrer Wahl an. Wir sind für Sie Tag und Nacht, auch an Wochenenden und Feiertagen, telefonisch erreichbar.

Flensburg: 0461 / 50 00 11 - 0
Handewitt: 04608 / 90 08 - 0
Apenrade (Dänemark): +45 74 63 13 12

Am Telefon besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen, z. B. wann die verstorbene Person von uns in gekühlte Räume überführt werden soll. Das muss innerhalb von 36 Stunden nach Eintritt des Todes geschehen. In einem anschließenden Trauergespräch besprechen wir Fragen zur Trauerfeier und Beisetzung, um die gesamte Bestattung gestalten und planen zu können.
Wenn Sie möchten, übernehmen wir die Erledigung sämtlicher Formalitäten und die Koordination mit anderen Dienstleistern, wie dem Pastor oder Redner usw. für Sie.